Alarmierung: Kostenlos – aber nicht umsonst!

 

Immer wenn Menschen vermisst werden …

… – gleich unter welchen Bedingungen – kann man Rettungshunde unserer Staffel anfordern.

Lokale und überregionale Alarmierungen werden über die Polizei, die Feuerwehr oder andere Hilfsorganisationen durch die regionalen Leitstellen an die zuständige Staffel weitergeleitet.

Wir sind im regionalen und überregionalen Katastrophenschutz-Plan des Landkreises Emsland eingebunden.

Innerhalb der letzten zehn Jahre stieg die Anzahl der Alarmierungen kontinuierlich an. Nachdem im Jahre 2000 bereits bundesweit bei 234 Alarmierungen der BRH zu Einsätzen gerufen wurden, stieg diese Zahl im Jahre bundesweit auf 2001 auf über 300 und liegt inzwischen bei deutlich über 700 Alarmierungen jährlich.

Alle im BRH tätigen Einsatzkräfte machen diese Arbeit ehrenamtlich. Einsätze sind daher für Alarmierende und Betroffene kostenlos.

Alarmierung über die bundesweite Notrufnummern

110 oder 112

Christel